Montag, 28. Juli 2014

Tour de France


Wir haben einen etwas längeren Ferienausflug gemacht und sind an die französischen Atlantikküste gereist! Herrlich sag ich Euch!
Das einzige was ein bisschen verbesserungwürdig war, war das Wetter - aber was soll's - so haben wir halt unsere spezielle Tour de France gemacht und uns viel angeschaut!


 In diesem Jahr habe ich mal meine Fotos farblich geordnet und gleich meine Shoppingergebnisse mit untergemischt! 
Also gibt es heute rote Bilder (nicht Rotlichbilder! tztz) aus Bayonne, Biarritz, St.Jean de Luz und Ondre, achja, ein paar Tage waren wir auch noch in Paris!

 Im Supermarche wurde das Bonne Maman Regal geplündert und neue Cafe au lait Schalen gab es natürlich auch. Nur Flohmärkte durfte ich nicht besuchen. Überall wo Brokante stand, fuhr mein Mann schnurrstracks vorbei - nunja, am Ende des Urlaubs hatten wir auch so die wundersame Gepäckvermehrung! Gut, dass ich für das Packen des Familienmobils zuständig bin. Es war echt ein Wunder, dass wir 4 noch reingepasst haben...


 Soooo  tolle Städtchen und wunderschöne Bistros....
 Klar, morgens gab es stilecht ein "Petit De'jeuner"! 

So müsste jeder Tag beginnen!!!

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und allen die nun Urlaub haben, eine tolle Zeit mit ganz viel Sonne und Entspannung!!!

Viele liebe Grüße

Ulla
(die ab heute wieder arbeiten muss - seufz...)

Donnerstag, 17. Juli 2014

Kissen a la Tante Mariechen

Keine Ahnung, wieviele Kissenhüllen ich schon genäht habe, aber es sind definitv VIELE! Schuld daran ist meine Grosstante Mariechen! Sie war Schneiderin und hat mir schon als kleines Kind das Nähen bei gebracht. Das geweisselte Nähmaschinentischchen in unserem Wohnzimmer ist für mich eine wundervolle Erinnerung an meine Nähstunden mit meiner Lieblingstante!

Sie hat mir auch gezeigt, wie man eine Kissenhülle mit einem etwas anderen Hotelverschluss näht. Ich finde die Idee nach wie vor genial, weil das Kissen schön fest in der Hülle sitzt.

Ich hab mal ein paar Fotos gemacht, um es Euch zu zeigen...

Kissen in einem Stück zuschneiden. Ich habe ein 50 x 50 cm Kissen genommen. Oben und unten mit einer Naht versäubern. 

Dann  die beiden Enden übereinanderlappend zusammenlegen (auf rechts!) Sie sollten gut 10 am übereinanderlappen - ich hatte leider ein bisschen wenig Stoff... - dann rechts und links jeweils gut 10 cm  abstecken und wie auf dem nächsten Bild gezeigt, einmal drumherum nähen -
- also so. Ich hoffe, man kann es irgendwie verstehen - ist gar nicht so einfach zu erklären, wie ich dachte... Wenn Ihr ein 40 X 40 cm Kissen näht, verkleinert die Seitennaht!
dann alles wieder auf links ziehen und die Seitennähte zusammen nähen und versäubern. Wenn Ihr die Seitennähte abnäht, natürlich darauf achten, dass das Schlupfloch für das Kissen möglichst mittig oder im unteren Drittel ist. 

Bei mir gabs 2 neue Kissen mit Jeanssternchen. Bin ja immernoch mit meiner Restverwertung beschäftigt. 
...und mein E-Book bekam auch noch ein neues zuhause! Schaut mal, wie es sich freut ;o)

Ich muss jetzt erstmal den Kuschelfaktor ausprobieren, die Erbeeren vernaschen und klar - ein bisschen lesen!

Liebe Grüße

Ulla

Montag, 14. Juli 2014

Schöner Radfahren...

 Heute gebe ich Euch mal einen Korb! 
Mein Fahrrad war umgestürzt und der Korb war leider hin, schnief... und ich fand nix passendes neues, was mir gefiel. Was tun??? Erstmal hatte ich eine Kisse aufgeschnallt. DIE klapperte so laut, dass mein Mann sich weigerte, weiterhin mit mir zu fahren. Also musste ich mir was neues einfallen lassen. Unter Janas Bett fand ich die Lösung, denn dort stand ein alter, vergessener Fahrradkorb in schmutzig weiss. Also Spühdose raus und erstmal schwarz sehen und dann gabs auch noch ein neues Innenfutter,dass ich zum Waschen rausnehmen kann - und das BESTE ist, das Micha wieder mit mir gemeinsam trampelt!

 Mit dem Signalrot sieht auch sofort jeder, dass ich um die Ecke komme!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße

Ulla