Direkt zum Hauptbereich

Reibekuchen a la Mamma

Hallo Ihr Lieben!

Natürlich musste die neue Küchenreibe vom Flohmarkt gleich auf Küchentauglichkeit getestet werden.

Kartoffel schälen, und los gings...


Jana hat fleißig gerieben und ich kann Euch sagen: Es war gar nicht so leicht...

Das Endergebnis dafür um sooo leckerer! Leider hatte ich mal wieder vergessen, was für eine Sauerei , ähm... Arbeit es ist... meine ganze Küche ist vollgespritzt und der Küchenduft erinnert sehr stark an Weihnachtsmarkt....

Hüftgold -  aber LECKER!!

Viele liebe Grüße von 

Ulla

die nun den Fettlöser schwingen muss!!!


Kommentare

  1. Yummi.....sieht das lecker aus! So schön in Szene gesetzt und bestimmt ratzfatz verputzt, gell?
    Liebste Grüße,
    Tini♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulla,
    wiso hab ich nicht so was Praktisches wie du????
    Ich mach meine Reibekuchen/plätzchen immer (weil ich hab nichts anderes)mit der Handreibe.......da tun dann auch scho n mal die Finger weh...und ne Pause zwischendurch.....wahrscheinlich würd ich viel mehr machen ,hätt ich auch so n praktisches Gerät!!!!
    Liebe Grüße,Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ooooooooooh... da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen... Das könnte ich auch mal wieder machen. Danke für diese leckere Anregung :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ulla,
    mmh...sehen die lecker aus.Könnte ich auch mal wieder machen,allerdings sieht es bei mir dann nicht so schön aus,wie bei dir.
    Schönen abend wünsche ich dir noch.
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. ...da weiß ich jetzt nach was ich am Flohmarkt Ausschau halte, ich rieche sie bis hierher !!!!
    Liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ulla,
    die Puffer sehen sehr lecker aus. Hab ich schon seit Jahren nicht mehr gemacht, weil es dann im ganzen Haus riecht. So eine schöne Reibe kann ich leider auch nicht benutzen, hab keine Möglichkeit zum Anschrauben.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulla,
    seit einigen Wochen sag ich zu meiner Ma: "Mach doch endlich mal wieder Deine leckeren Reibekuchen", leider ist noch nichts draus geworden, was schade ist, denn die sind super lecker.
    Ab und zu esse ich sie echt gern, nur leider werde ich nie eingeladen "schnief".
    Und jetzt das :-)) Bei Euch gabs Reibeplätzchen. Ach wenn das nicht immer so einere Sauerei geben würde!!!
    Die neue Reibe ist echt klasse.
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Ulla,
    oh, so eine Reibe haben wir auch noch im Haus...irgendwo :0). Ich bin jetzt nicht so der Reibekuchenfan, aber so ab und zu mag ich sie auch sehr gerne essen. Für diese Fälle haben wir für draußen eine elektrische Kochplatte. Passt zwar nicht ins Ambiente, aber hält die Küche sauber :0).
    Ich sende Dir ganz liebe Grüße...und guck bloss nicht nach draußen, brrrrr!!!!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ulla, oh da muss wirklich Arbeit gewesen sein. Ich habe auch noch so ein Ding in der Garage liegen; mittlerweile verrostet. Die Reibe werde ich wohl nicht mehr verwenden:)
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Ulla,

    hmmmm lecker selbstgemachte Reibekuchen mit Apfelmuss....oh ja das muss ich auch mal wieder machen. LECKER :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Ulla,


    musste eben bei dir feststellen, dass mein Kommentar von heute morgen
    gar nicht angekommen ist und dabei habe ich doch sooo viel geschrieben,
    denn ich war in deine vielen versäumten Post´s neben Kaffee trinken
    und gucken ...TIEF versunken...

    deine Küchenreibe super , da kommen Erinnerungen an OmasZeiten hoch.
    Das kann ich mir vorstellen wie es bei dir geduftet hat...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Ulla, die Reibe ist ja soo schön und erinnert mich an meine Kindheit bei meiner Oma dort saß ich immer auf dem Eckbänkchen und durfte zusehen wenn sie leckere Kartoffelpuffer gebacken hat. Ganz süß ist der Post auch wenn dann der Fettlöser herhalten mußte. Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Das ist eine gute Idee für Morgen. Meine Küchenreibe ist zwar ein Teil der Moderne, aber Reibekuchen einfch lecker.
    Und deine Bilder sind sehr einladend!

    Herzlichst
    die Rosine
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ulla,
    Reibekuchen sind soooo lecker. Aber wenn ich welche mach, dann bisher immer mit der hand gerieben, drum eher selten. Vielleicht besorg ich mir auch so ein Zaubermacshinchen. Hmmm, könnt ich jetzt gleich welche essen...
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  15. liebe Ulla,
    ich mag Reibekuchen auch sehr...aber wenn ich dann am Braten bin, weiß ich, warum es die so selten gibt....spritz...hihi!
    Hab einen schönen abend und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ulla,
    jetzt bekomme ich nochmal richtigen "Abendhunger". Ich (und meine Familie) lieben Reibekuchen und wenn ich sie so lecker bei dir auf dem Teller sehe, weiss ich was ich bald mal wieder mache. Im Sommer reibe ich immer noch Zuccini mit rein, da wir welche im Garten haben.
    Da können wir uns ja dann bei Bauproblemen und Fortschritten austauschen und wenn wir dann fertig sind, stoßen wir auf "unsere" Hobbyzimmer an.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ulla,
    ich mag Reibekuchen zwar nicht, aber a.) hätte ich die Reibe auch gekauft (man kann ja auch andere Sachen damit reiben) und b.) finde ich das trotzdem hochinteressant, einfach weil Du es geschrieben hast!
    Deine Posts haben immer ein schönes Augenzwinkern und das finde ich schlichtweg GENIAL!!!

    Ganz liebe Grüße sendet Dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Ulla,

    isch lib Kadoffelpuffer, wie die Frankfurterin sagen würde. Und ich mag deine Küche! Schön hast du es bei dir.

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen liebe Ulla,
    da habt ihr ja was zu tun gehabt. Kann ich mir vorstellen, daß es eine immense Arbeit gewesen ist, auch wenn diese Küchenreibe wunderschön ist und das Ergebnis bestimmt lecker geschmeckt hat:0)
    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Ulla!
    Sehen sehr lecker aus und die Küchenreibe gefällt mir sehr gut.
    lg Lorke

    AntwortenLöschen
  21. sehr lecker... da wäre ich gerne vorbei gekommen!
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Ulla,
    danke für diesen Post! Jetzt weiß ich, was es heute zu Mittag gibt!! ;) LG Steffi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Ulla,
    ich hatte mal einen Kollegen, dessen reinliche Frau (oder war sie verrückt?) hat nach solchen Brataktionen (Reibekuchen, Bratwürste) immer alle Vorhänge usw abgenommen und gewaschen. Er hat sich dann später eine elektrische Bratpfanne für draußen gekauft. Da mußte ich nun einfach dran denken... :o)
    Ich glaube, niemand arbeitet dekorativer in der Küche, als Du ;o) Sind wider so hübsche Bilder bei entstanden.
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  24. Hey Ulla,
    viel Arbeit hast du dir gemacht. Sieht lecker aus. Vertrage nur Reibekuchen nicht. Aber mit der tollen Reibe kann man vieles machen. Hübsch nostalgisch und echte Handarbeit. Wieder schöne Bilder.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  25. ... ja die können schön spritzen, sehen aber trotzdem total lecker aus.
    Die Reibe ist ja ein echter Hingucker.
    GGVLG MELLY

    AntwortenLöschen
  26. Bin zu spät oder sind noch welche da....lecker, ich liebe Reibekuchen...besonders, wenn ich sie nicht selber machen muss.
    Ich kennen niemand der die Herstellung von Reibekuchen so schöööööönnnnn in Szene setzen kann wie du ♥
    Liebste Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Oh, da erinner ich mich gleich an meine Kinderzeit, als Omi die Backer´s noch gemacht hat und wir Kinder immer mithelfen wollten. Sie schmeckten einfach besser, wie heute. Da hast du echt ein tolles Teil ergattert!
    Viel Spaß damit!
    Lg Rosaline

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Ulla,
    yummie, das sieht aber lecker aus. Ich mache doch eher selten Reibeplätzchen, aber meine Familie mag sie so gern, deshalb jammere ich meiner Mama manchmal die Ohren vor..und manchmal klappt´s.
    Liebe Grüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  29. Fettspritzer überall in der Küche... Das liebe ich ja auch :o)
    Das war bestimmt ganz lecker und nicht das letzte Mal dass ihr sie benutzt habt.

    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  30. Hi Ulla,
    oh, ich liebe Reibekuchen!!! Besonders wenn Schwiegermutter sie macht, weil 1) macht sie die besten Reibekuchen der Welt und 2) hab ICH keine Arbeit und kein Gestank im Haus. :-)
    Deine Küchlein sehen sooo lecker und kross aus, dass ich mich am liebsten reinsetzen würde!
    Und da hast du mehr Glück mit dem geplatzten Kissen gehabt als ich. Ehrlich, ich war der Verzweiflung nahe! Sah mich schon VOR dem Urlaub ne neue Waschmaschine kaufen. So viel Geld aus dem Fenster geschmissen. :-( Was hätte ich davon Deko kaufen können...
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Ulla,

    wie lecker sich das liest. Wenn da nicht die viele Arbeit wäre.... doch es erinnert mich auch total an meine Oma. Und die konnte auch Vanilleeis mit heißen Kirschen. Schön war´s.

    Ja, da hast Du wohl Recht, je nördlicher, desto süßer... Ich freue mich, dass Dir die Himbeerschnitten gefallen. So ist ein Stück Dänemark in Ullas Haus!

    Hab´s fein.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du mich besuchst und ein paar liebe Zeilen hinterlässt! Ich hoffe, dass es Dir gefallen hat!
Bis bald und liebe Grüße
Ulla