Direkt zum Hauptbereich

So ein Schmarren!

Hallo Ihr Lieben!!

Bei uns musste es heute Mittag flott gehen... also gab es Schmarren für Flachlandtiroler - nämlich ohne Rosinen - dafür mit VIELEN Äpfeln!

Wer auch Schmarren möchte:

nehme
4 Eier
trennen
Eiweiß stichfest schlagen
Eigelb schaumig rühren
 
240 g Mehl
50 g Zucker
Vanille
ca. 500 ml Milch
( wenn er besonders luftig werden soll, kann man 250 ml Milch und 250 ml Mineralwasser nehmen.)
eine Prise Salz

zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben
pro Schmarren einen kleinen Apfel

Ich karamelisiere die Äpfel immer mit Zimt und Zucker.
Teig einfüllen, bei mittlerer Hitze gut 5 Minuten backen lassen, wenden und zum Schluss vorsichtig mit 2 Gabeln alles zerrupfen.

Puderzucker drüber - fertig!

Wir lieben ihn!!!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!!!

Liebe Grüße

Ulla



Kommentare

  1. ... im Schwäbischen hoißt des "Keium" :O)
    Lange nicht mehr gegessen!
    Liebe Grüße

    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns heißt des Duranand *g* kennst du das auch Gabi? Lg, ich komme ebenfalls aus Schwaben. Ich muss das auch mal wieder kochen, ist sooo lecker. Andy

      Löschen
  2. Liebe Ulla,
    das sieht aber lecker aus !
    Kommt auf die Wunschessens Liste 2014 :)
    GLG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulla,
    hhhmmm....schaut lecker aus!!
    Danke für das Rezept.
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ulla,

    ich mag Schmarren in allen Variationen. Sehr sehr lecker sieht das aus, jetzt hab ich richtig Appetit darauf, vielleicht mache ich gleich morgen auch einen ?!♥

    Herzliche Mittwochsgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmmhhh heut Mittag gleich gemacht und für super lecker befunden, total fluffig wars.♥

      Löschen
  5. Liebe Ulla,
    Ich liiiiebe Schmarren, auch mit Rosinen...
    Herr H. scheint allerdings zu euch zu passen...er mag auch keine Rosinen!
    Lecker!!!!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    ooh wie lecker! Ich liebe Schmarren, bitte auch ohne Rosinen und dafür mit viiel Apfelmus und Puderzucker. Die Idee die Äpfel drunterzumischen habe ich mir direkt mal abgespeichert, so lecker wie das aussieht! :-)

    Liebe Grüße,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  7. Lecker! Aber am tollsten ist, dass du den in einer so schönen Emailleschale gemacht hast!
    Meine eignen sich dafür nicht mehr....sind nur noch Deko und für den Garten!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Oh lecker! Hab ich auch lange nicht gehabt! Vielen Dank für das Rezept!
    Ich kenne das als Kaiserschmarren und dann ohne Rosinen und ohne Äpfel!
    Dann probier ich Dein Rezept jetzt auch mal aus!

    Dein Header sieht auch total schön aus! So frisch und fröhlich :O)

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Ooooh mir läuft schon der Sabber ... habe letzte Woche auch einen Schmarrn gemacht aber mit viel Rosinen ... sooo lecker !

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Ulla,
    das ist mal wieder soooo gemein. Ich war heute nachmittag in Holland auf dem Großmarkt, danach auspacken, auspreisen und komme jetzt super hungrig rein. Nichts da und dann hier so ein Schmarren.
    Na toll :-(( Das könnte ich jetzt soo vernaschen. Ich liebe Äpfel, ich liebe Zimt!
    Und nu?
    Drück Dich.
    GGGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ulla,
    das hatte ich jetzt auch sehr gerne, der Schmarrn schaut sehr lecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Hhhmmm, wie lecker!
    Meine Kids lieben solch süße Gerichte. Ich brauche hinterher immer ein Butterbrot ;-))
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ulla,

    yummi, der sieht klasse aus. Habe Schmarren - muss ich gestehen - bisher immer aus der Tüte gemacht. *schäm* Danke dir daher für das Rezept! Das werde ich sicher mal ausprobieren.

    Liebste Grüße

    Jule

    AntwortenLöschen
  14. Oh ist das lecker liebe Ullalein!!! Bussi

    AntwortenLöschen
  15. hallo :) sooooo lecker sieht es aus, so lecker dass ich es morgen gleich nachbacke :) liebe grüsse und danke fürs rezept :)
    aneta

    AntwortenLöschen
  16. Mmmmh, sieht richtig lecker aus. Meine Kinder lieben Schmarren aber ohne Rosinen. Das da ist eine schöne Alternative. Danke für´s Rezept.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  17. ah das sieht und hört sich sehr sehr lecker an, gerade mit dem apfel, die zu karameliesieren, tolle idee.
    werden wir die tage bestimmt nachmachen
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht sehr sehr lecker aus,liebe Ulla!!!
    Ganz viele liebe Grüße,
    Jule, bei der Schmarrn auch Schmarrn heißt... Undso mancher anderer Schmarrn auch. :oD

    AntwortenLöschen
  19. haaaaaaaaaaaaaa.. für FLACHLANDTIROLER.... ggggg der war guat:: DES wird i meine MÄDLS zeigen.... aber stimmt der is sicha vooolleeeeee lecka... bussale aus TIROL... Birgit...

    AntwortenLöschen
  20. Mit Schmarren kannst Du hier jeden Tag retten liebe Ulla.
    Sieht lecker aus!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Oh sieht das gut aus! Ich weiß , was es heute bei mir gibt!
    Liebste Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Guten Morgen Ulla,
    danke, mein Abendessen-Problem hat sich gerade erledigt…:-) Da mein Sohn Pfannkuchen liebt und die uns schon zu den Ohren rauskommen wäre das mal eine Alternative!:-)
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Ulla,
    danke für das leckere Rezept. Mit Äpfeln kannte ich es bisher auch noch nicht. Werde ich vielleicht heute schon mal ausprobieren.
    Hab einen frohen Tag und liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  24. LIebe Ulla,

    zum lecker Post, lecker Grüße
    gschwind mal da lassen...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  25. Also diesen Schmarren muss ich mir merken. Werde gleich mal das Rezept ausdrucken denn ... ich mag überhaupt keine Rosinen. Ist also absolut Meins :-)
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  26. Meine Kinder lassen dich herzlich grüssen und danken dir, dass du Mama - also mich - an Schmarrn erinnert hast. Sie lieben ihn und ich mache ihn leider viel zu selten. Aber heute Abend wird´s "an Schmorrn" geben.

    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  27. Mmmhhh der könnte mir jetzt auch schmecken :)))
    VG Natalie

    AntwortenLöschen
  28. Danke für das Rezept. Werde ich am Wochenende mal probieren.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Ulla
    Dein Kaiserschmarrn Rezept klingt sowas von lecker. Das MUß ich unbedingt ausprobieren.
    Wünsch Dir einen gemütlichen Restabend.
    Alles Liebe,
    Lina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du mich besuchst und ein paar liebe Zeilen hinterlässt! Ich hoffe, dass es Dir gefallen hat!
Bis bald und liebe Grüße
Ulla