Direkt zum Hauptbereich

Backen: Einfache Vollkornbrötchen


 Gestern habe ich unseren Grosswochenendeinkauf erledigt und als ich zuhause voll geschafft ankam, stellte ich fest - MIST - Brot vergessen - ich Schussel...

Da ich keinen Nerv hatte, noch mal los zufahren, musste ich selber für was leckeres auf dem Abendbrottisch sorgen.

Also Vorratschrank befragt, Hefe und Mehl gefunden und eines meiner Lieblingsbrötchenrezepte herausgekramt...



 Die Mehlsorten sind problemlos ausstauschbar.

Milch lauwarm erwärmen und Hefe auflösen.
Restlichen trockene Zutaten in eine Schüssel geben, Mulde in die Mehlmitte "buddeln" und die Hefemilch einfüllen. Kurz verkneten und dann lauwarmes Wasser und Öl mit unterkneten. Falls der Teig zu trocken ist, noch etwas Wasser zufügen. Ich nehme lieber erst immer etwas weniger Flüssigkeit, damit es nicht so ein gematsche ist. Teig zu einer Rolle formen, in gleichmäßige Hälften schneiden ( ich mache 5 - 6 Brötchen daraus) und dann kleine Runde Brötchen formen. Kreuzweise einscheiden und an einem warmen Ort gut 20 - 30 Minuten gehen lassen. 

Ich stelle den Teig immer in den Backofen 50 Grad Ober-und Unterhitze - klappt immer!

Anschließend bei 200 Grad Umluft 20 Minuten backen.




Wir finden die Teile super lecker! Die Kinder lieben sie mit Nussnugatcreme und ich mit leckerem Käse!

Guten Hunger!

Ulla






Kommentare

  1. ah lecker, so ein ähnlichen rezept habe ich auch, aber eben weniger vollkornmehl und ohne milch, muss ich unbedingt dein rezept ausprobieren
    danke für die idee
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. schön notiert;-)) Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber auch superlecker aus!
    Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall ausdrucken und ausprobieren!
    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh... jetzt hab ich aber Appetit auf frische Brötchen bekommen... Meinst du, dass auch ein "Hefe-Back-Neuling" wie ich, mit einem ganz normalen Backofen (Ober-/Unterhitze) das hin bekommt??
    Hab ein schönes Wochenende. :)))
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Vabelhaft - ich bin bestimmt kein Backgenie und Hefeteig "geht" selbst bei mir immer! Einfach mal ausprobieren! Wichtig ist frische Hefe und lauwarmes Wasser oder Milch! Hefe mag keine Hitze! Viel Erfolg!
      Liebe Grüße
      Ulla

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort. :)))

      Löschen
    3. Danke für die schnelle Antwort. :)))

      Löschen
  5. Liebe Ulla,
    das hört sich ja lecker an! Brötchen habe ich schon lange nicht mehr gebacken - jetzt hätte ich ja mal wieder einen Grund dafür.
    Vielen Dank für Dein Rezept!
    Liebe Grüße sendet Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Ach das finde ich grad lustig! Ich hatte heute auch kein Brot mehr daheim und hab ganz einfach eines gebacken. Aber es war nur eine Brotbackmischung vom Diskonter. Weißbrot ist es geworden, war sehr lecker!
    Deine Brötchen sehen köstlich aus!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulla,
    ich liebe Vollkornbrot und -brötchen. Weiße Brötchen mag ich überhaupt nicht. Das Rezept klingt ja ziemlich simpel, ich werde es demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich habe noch ganz viel Trockenhefe hier, muss mal gucken, wie ich das austauschen kann, das müsste ja eigentlich auch gehen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta!
      Du Backprofi bekommst die doch locker hin - 1 Päckchen Trockenhefe = 1 Würfel Hefe!
      Guten Hunger!
      Liebe Grüße!
      Ulla

      Löschen
  8. Liebe Ulla,

    yummy, du hast mich auf eine Idee gebracht, morgen mal wieder frische selbstgemachte sonntagsbrötchen.
    Machst du da wirklich ein ganzen Würfel (42g) Hefe in den Teig???

    Deine Brötchen sehen echt suuuuper lecker aus, danke fürs Rezept.
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Martina! Bei 500 g Mehl voll o.k!
      Liebe Grüße
      Ulla

      Löschen
    2. Danke Ulla für die Antwort, werde sie nächsten Sonntag sicher mal testen :-)

      Glg Martina

      Löschen
  9. Liebe Ulla,
    die Brötchen sehen aber lecker aus...da möchte ich am Liebsten sofort reinbeißen...das Rezept muss ich unbedingt auch einmal probieren...
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  10. Die Brötchen sehen superlecker aus. Letztens hab ich auch ein ganz schnelles, einfaches Rezept für Vollkornbrötchen entdeckt, das möchte ich auch unbedingt mal ausprobieren.
    Hab ein schönes Wochenende. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen mein Liebe,
    Du hast immer wieder ganz wunderbare Ideen.
    Och nö, nochmal extra losfahren ist oft wirklich doof.
    Wie gut, das Frau Ulla alles im Haus hat, um mal eben selbst zu backen.
    Wünsche Dir/Euch ein tolles Wochenende.
    GGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. MEI do hätt i gern jetzt ah paar zum FRÜSTÜCKEN,,,!!!!!
    MHHHHH... jetzt muas i fragen,,
    meinst du wenn du sogsch den BACKOFEN
    auf 50 crad einstellen,,,,
    tuast du do de SCHÜSSEL zum gehen lassen ins
    BACKROHR eini ???
    ODER DAVOR???
    JAAAAAA bin no nit gaaanz wach..gggg
    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Birgit!
      Ich forme sofort aus dem Teig die Brötchen und stelle sie dann in den Backofen bei 50 Grad Ober/Unterhitze zum gehen - so eine gute halbe Stunde. Auch wenn ich Brot backe stelle ich den Hefeteig mit Schüssel, abgedeckkt mit einem Trockentuch so in den Backofen! Gutes gelingen!
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Ulla

      Löschen
  13. Liebe Ulla ... lach ... das kenne ich ...
    Ging mir am Freitag genauso.

    Doch ich bin dann zu unserem kleinen Händler nebenan in der Hoffnung er hat noch Brot ... 10 Minuten vor Ladenschluß.

    Da lag nur noch ein Weißbrot vom Vortag ... grins ... das bekam ich dann geschenkt, weil es schon von außen so hart war.

    Innen war es aber noch gut ... also habe ich es in Scheiben geschnitten und in der Pfanne mit Knoblauchbutter geröstet ... war das gut ...

    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ulla,
    das Rezept werde ich ausprobieren und zwar genau jetzt!!! :0)
    Habe vergessen Brot zu kaufen!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und Danke für die Inspiration
    Liebste Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du mich besuchst und ein paar liebe Zeilen hinterlässt! Ich hoffe, dass es Dir gefallen hat!
Bis bald und liebe Grüße
Ulla