Direkt zum Hauptbereich

Posts

Upcycling: Von der Brücke zur Terrasse

In diesem Sommer haben wir unseren 22 Jahre alten Teich zugebaggert, da er total undicht war. Übrig geblieben ist die Teichbrücke, die nun schon seit Monaten einsam und nutzlos am Baum lehnte. Wäre es nach meinem Mann gegangen, wäre das Teil auf dem Scheiterhaufen gelandet! Doch ihr kennt mich! So ein Teil verbrennt man doch nicht. Nach kurzer Diskussion ( ich hab gewonnen! ) packe er mit an und wir schleppten das Teil zu unserm Minibeet, wo ich gerne eine kleine Terrasse haben wollte. 
Also habe ich fleißig alles ausgekoffert, Geofließ unterlegt und dann feinen Kies, bevor ich das alte Schätzchen im Rasen versenkt habe.  -  Erster Akt erledigt. Nun noch ein Schalbrett in der Garage gesucht und gefunden ( fast auf Anhieb!) , dass dann mit PVC Folie betackert,  Beine aus einem alten Balken zurecht gesägt und alles verschraubt und gestrichen. Die kleine Bank von vorher passt super dazu, so dass es wie ein kleine Eckbank aussieht.
Bisschen Deko und fertig ist mein neue Sonnenbank!


Ich schau…
Letzte Posts

Kaffeekränzchen!

Gestern hatte ich ganz lieben Familienbesuch und ich hatte richtig Lust, es uns gemütlich zu machen. Erst wurde fleißig gebacken, doch darüber mehr in einem anderen Post und natürlich gab es (wie immer) Tischdeko!

Als Gastgeschenk hatte ich kleine Brettchen gemacht. Ganz einfach mit dem Lötkolben. Damit habe ich ja schon häufiger gearbeitet  (falls Ihr Euch noch mal erinnern wollt:  einen CLICK hier  oder hier: CLICK)
Einen schönen Post zu dem Thema hat auch Mrs. Greenhouse gemacht, der mich erstmal auf die Idee brachte! CLICK
Bei mir kamen schlichte Fliegenpilze auf's Brett!
Einfache kleine Milchkonservendosen habe ich angesprüht und als Namenschilder verwendet. Minigugel rein und er erste Hunger ist schon mal gestillt!

Statt Blümchen gab es Hagebutten, die ich auf dem Weg zum Bäcker entdeckt habe. Zum Glück hatte ich die Gartenschere in der Tasche... was man nicht so alles mit sich rumschleppt...


Leider war es gestern nachmittag bewölkt und auf die schnelle schwierig, gute Fotos zu mac…

Kleiner Gruß zum Wochenende!

Da bin ich wieder! In den letzten Wochen war es recht ruhig hier... nach dem Urlaub bin ich erst gar nicht wieder "in den Tritt" gekommen. Erstmal musste ich unsere Wohnung nach dem tollen Sommer neu entdecken. In den Sommermonaten ist hier nicht viel passiert, so dass ich einen leichten Rückstau hatte. Mir fiel z.B. jetzt erst auf, dass die Bankauflage in der Küche hinüber war, also musste da eine neue gewerkelt werden, die für das Küchensofa war zum Liegen einfach zu hart - also auch hier was neues aus alten Dingen und so plätscherte die Zeit vor sich hin. Da Kissen im Hintergrund ist ebenfalls aus einer alten Auflage entstanden! Manchmal sollte man Dinge einfach mit einem 2. Blick betrachten...das gesteifte vorne war im ersten Leben ein Bettbezug...


So langsam wird es bei uns ein bisschen herbstlich... erst konnte ich mich gar nicht damit anfreunden, doch so langsam komme ich in Schwung!
Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenende! Hier lacht die Sonne und ich werde …

Urlaub zuhause - geht das?

Ganz klar: es funktioniert, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet!
In diesem Jahr haben wir unsere "großen Ferien" zuhause verbracht! (Naja fast... bis auf ein paar Tage Hamburg...) und im Anfang fand ich das alles andere als einfach! Wenn man zuhause ist, gerät man leicht in Versuchung, den alltagskram ganz normal zu erledigen und der Urlaub plätschert so vor sich hin, aber so richtig erholt man sich dabei nicht! Also musste sich nach den ersten Tagen was ändern!
Jeden Tag wurde ein neuer Plan ausgeheckt und die absolute Voraussetzung war, dass wir etwas neues in unserer Heimat entdecken!
An einem Regentag waren wir im Gasometer in Oberhausen, zur Ausstellung: "Der Berg ruft" - 10 Punkte! Ganz klar!
An einem anderen Tag sind wir eine unbekannte Radstrecke nach Dortmund gefahren - unglaublich, wie grün das Ruhrgebiet ist!
Einige Nachmittag verbrachten wir am Silbersee - toller Strandersatz und wir waren bestimmt 20 Jahre nicht mehr dort!


 Neue Restaurants wurden auspr…

Lecker: Lemon Cookies

Jana war einige Tage mit lieben Freunden verreist. Da das Haus ungewohnt leer war, dachte ich, ich backe mal wieder Jana's Lieblingskekse, so als kleinen Willkommensgruß!
Die sind ganz einfach und schnell gemacht! Vor allem schmecken sie aber himmlisch nach Sommer!
Ihr braucht:
150 g Kokosraspeln 200 g Butter 240 g braunen Zucker 2 Eier 2 p. Zitronenback 2 P. Vanillezucker 350 g Mehl 1 P. Packpulver Prise Salz
Butter schaumig rühren, Eier, Zucker, Vanillezucker, Zitronenback und Salz nach und nach unterrühren, zum Schluss die Kokosraspeln und das Mehl mit dem Backpulver unterrühren. Der Teig ist recht zäh... dann mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backblech geben. Ich bekomme immer knapp 4 Backbleche aus der Menge. 
Anschließend bei 180°Grad Umluft ca. 12-15 Minuten backen. Die Kekse sollten nicht zu braun werden, dann sind sie recht trocken.
Bei uns ein Dauerbrenner im Sommer auch wenn dieser momentan mehr herbstlich ist....! Die Dose ist immer ruck zuck leer...


Schönen Sonntag!!
Liebe Grü…

Unterwegs: Glück & Selig, Hamburg

Unbezahlte Werbung!
Jana hatte sich dieses nette Cafe in Eimsbüttel ausgesucht und ich muss sagen, mein Töchterchen hat einen guten Geschmack!
Wir waren an dem Morgen schon einige Zeit unterwegs und ich hatte großen Kaffeebedarf!
Ein bisschen Abseits der Haupteinkaufzone wurden wir dann fündig und uns wurde wirklich Glück und Seelig!
Gemütlich wurden wir empfangen, sehr nett bedient trotzdem wirklich viel los war und sehr lecker wurden wir bewirtet!



Im hinteren Teil des Cafes befindet sich ein weiterer gemütlicher Raum, doch wegen des guten Wetters saßen alle draußen!
Glück für mich, denn ich konnte in aller Ruhe Fotos für Euch machen!


Nähes über dieses entzückende Cafe erfahrt Ihr hier:
CLICK
Uns hat es bei unserem Hamburg Besuch wirklich viel Spaß gemacht, mal die Stadtteile abseits der Hauptverkehrswege zu entdecken!



Schade, dass solche Touren immer so schnell vorbei sind...
Aber in Hamburg waren wir garantiert nicht zum letzten mal!
Der nächste Tripp ist schon geplant und ich freue mich je…

Alltagshelfer!

Ich bin ja ein großer Fan von kleinen Dingen, die den Alltag erleichtern! Im Sommer leben wir praktisch draußen, und dass schon vom Frühstück an! Gerade in der Früh muss es mit dem Tischdecken schnell gehen und dafür habe ich jetzt meinen kleinen Butler! Morgens kommen Marmelade & Co. rein, und alles ist in Handumdrehen draußen. Grillen am Mittag, ein Problem, auch die Soßen passen super und der Nachmittagskaffee... das seht Ihr ja selber!
Grundlage ist ein "Küchentuchabroller, den ich nicht brauchte! Unterscheibe und Stab wurden auseinander geschraubt, eine leere Keksdose bekam mit einen Nagel ein Loch in den Boden und die Unterplatte kam unter die Keksdose und der Stab wurde gegengeschraubt! Ach ja, die Dose und den Holzboden habe ich vorher mit Sprühfarbe bearbeitet und, damit es nicht so langweilig ist, kam noch ein Schablonenschriftzug drauf!



Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!!
Ulla