Direkt zum Hauptbereich

Wenn's was werden soll..

 Hallo zusammen!

Ich muss Euch heute fix von meinem verdammten Kuchenunglück erzählen! Meine Töchter haben Schulfest - hochmotiviert trage ich mich für einen Spendenkuchen ein - so weit so gut - hundertmal erprobt...gestern abend fiel mir siedendheiß der Kuchen ein - schneller Küchenschrankcheck - ok - Rodonkuchen.... schnell gerührt - wunderbare Konsistenz - der Kuchen ein Traum im Backofen - ich stürze ihn  ...UND ein Teil bleibt in der verflixten Form...

Ich gab Schimpfworte in geballter Form von mir - auch recht ausdrucksstark, denn ich hatte keine Zutaten mehr... also übelgelaunt ins Bett!!!
 Heute morgen ein neuer frischer Blick auf das Drama.... und dann die rettende Idee! Das Unglück mit Schoko überzogen und die Einzelstücke in abgeschnittene Butterbrottüten verpackt. Band drum! Auf die schnelle Etiketten gestanzt,...verzweifelt den Kuchenstempelt gesucht und nicht gefunden ...weitere Kraftausdrücke benutzt, den Pausenstempel gefunden und verarbeitet und dann im Höllentempo zur Schule!

Dort gab es jede Menge Komplimente - wenn die wüßten....
 ...und weil der Kuchen eigentlich super lecker ist, gibt es hier noch das Rezept:
400 g Butter
400g Zucker
400 g Mehl
6 Eier
1P. Backpulver
Schokostreusel nach belieben
1Fläschchen Bittermandelöl

evtl. etwas Milch, falls der Teig zu fest ist.

Teig rühren, Form gut (!!) fetten und mit Paniermehl ausbröseln

1 Stunde bei 160°C Umluft backen


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Ulla