Direkt zum Hauptbereich

DIY: Minikrippe


 In diesem Jahr gibt es bei uns in der Küche eine schlichte Minikrippe.

Einfach gemacht - Ihr braucht:
*
ein Stück Restholz
Schraube, Schraubendreher
Möbelfilzgeleiter
daraus sägt Ihr den Stall und die Unterlage. Den Stall habe ich mit einer Schraube von unten fixiert. Unter die Unterlage kommen Flilzgleiter, damit die Schraube keine Kratzer auf Eure Möbel macht

*

Spielfiguren  und kleiner Holzteller aus dem Bastelbedarf
weiße Farbe oder Sprühlack 
Bastelfilz ( ein Rest reicht!)
Klebe
Schaschlikspieß 
Stern und Buchstabenperlen 
ein Stück Schnur
(beides im Bastelgeschäft zu finden)

Figuren und Teller weißeln,
aus dem Filz ein kleines Dreieck schneiden und als Umhang um die Maria legen, Schaschlikspieß kürzen und als Hirtenstab mit Heißklebe dem Josef in die Hand geben. Das Jesuskind bekommt aus Filz eine Decke und liegt auf einem Strohbett.
"Stall" auffädeln und den Stern annageln

....und schon fertig!



 Die süße Weihnachtskarte ist übrigens von 
Lenebooks ❤

Schöne Aventswoche!

Ulla



Kommentare

  1. Liebe Ulla,
    deine Minikrippe ist voll süß. Besonders witzig finde ich dass du eine "Stall-Kette" an den Giebel des Häuschens gehängt hast.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Eine zauberhafte und originelle Krippe
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulla,
    so simpel und so hübsch!
    Eine tolle Idee!
    Vielen Dank dafür.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  4. Sehr süß! Danke für die Anleitung!

    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ganz besonders...
    Liebe Ulla, ich bin ganz hin und weg von Deinen schönen Werken....
    Nochmal liebe Grüße von Ruth

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Älterer Post