Direkt zum Hauptbereich

Kuchenrettung


 Am Dienstag wurde unsere "Große" 18 ! Klar, dass ein Geburtstagkuchen her musste. Schon seit Ewigkeiten ist der Zebrakuchen zu dem Anlass Tradition, so dass ich wirklich viel Übung bei dem Rezept habe. Doch am Montag Abend war es mal wieder so weit... das Teil war, warum auch immer, in der Mitte nicht durchgebacken. Trotz genauer Anweisung und Stäbchenprobe mache ich "pfffttt" und die Mitte war platt - MIST (ich habe ausdruckstärke Begriffe benutzt 😉)

Es war wirklich schon spät und ich hatte keinen Nerv mehr, noch mal anzufangen... Also ab ins Bett und erstmal eine Nacht drüber schlafen. Zum Glück musste das Geburtstagkind erst zur 3 Stunde in die Schule, so dass ich morgens noch Zeit für eine schnelle Rettungsaktion hatte. Ich habe den äußeren Kranz einfach mit Konservendosen ausgestochen. Anschließend einfach weißes Druckerpapier und Masking Tape drum - Stecker rein - Puderzucker drüber und fertig war der Kuchenersatz!



Beim Nachmittagskaffee ist es keinem aufgefallen, ich wurde nur für die coolen Kuchen in der Dose gelobt! *grins*

Ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche!

Liebe Grüße

Ulla