Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Geschenke aus der Küche... oder Zimtschnecken to go

Herbst - Zeit für Zimtschnecken... eigentlich gehen die ja immer, aber gerade im Herbst sind die Teile bei uns sehr begehrt. Somit habe ich gestern mal wieder Christels Norwegische Zimtschnecken gebacken! Für mich echt die Besten und das Rezept findet Ihr hier: CLICK     Da wir nachmittags eingeladen waren, habe ich kurzerhand einige davon als Mitbringsel verpackt! Ihr braucht: Briefumschläge DIN A 5 kleine Kuchentabletts aus Pappe Holzgabeln Masking Tape kleine Cellophantüten Schere Locher Briefösen Tartlettformen Etiketten oder andere Dinge zum Verschönern.  Ich habe die Zimtschnecken in die Tartlettformen gelegt, da es einfach schöner aussieht und dann ab ins Klarsichtütchen. Serviette auf das Papptablett und die Tüte mit dem Klebestreifen draufgeklebt. Könnte man auch so schon verschenken! Dann habe ich mit der Schere ein "Fenster" in den Briefumschlag geschnitten - einfach "frei Hand" Tablett mit der Sch

Der Lack ist ab!

.... gefühlt bei mir schon lange, doch heute geht's um einen meiner Stühle! Dieses Modell begleitet mich schon wirklich lange.  Es gab ihn hier schon in allen Farben, ob rot, weiß, mehrfach grau, rosa, blau, grün - und zuletzt in schwarz! Ein Allroundtalent und sehr bequem! Im Sommer stand er bei der Hitze auf der Terrasse und der Lack warf Blasen....nicht dramatisch, so dass das Dilema erstmal ignoriert wurde! Als ich letzte Tag mal am Lack kratze, kam etwas zum Vorschein, was ich an diesem Stuhl noch nie gesehen habe! Das ursprüngliche Holz! Ich puhlte noch ein bisschen weiter und siehe da, der Lack ging relativ leicht runter! Die Sonne hatte gute Arbeit geleistet! Hier und da musste ich noch ran, doch im großen und ganzen ging der Lack gut ab! ....und vom Endergebnis bin ich momentan sehr begeistert - naja, vermutlich bis zur nächsten Streichattacke!  Erstmal durfte er im Esszimmer einziehen! Dort geht es ein wenig herbstlich zu, obwohl ich mir gar nicht

DIY: Kerzen zum Verschenken

  oder selber anzünden. Inspiriert wurde ich von Jule von "bildschönes" CLICK allerdings hatte ich nicht alle Zutaten im Haus, so dass ich etwas improvisieren musste. Ihr braucht: hohe, schlichte Marmeladengläser mit Deckel Sprühfarbe Farbkarten aus dem Baumarkt schlichtes, weißes Papier  Kleber dicke weiße Kerze Die Deckel werden mit Sprühlack behandelt. Bitte draußen spühen und gut durchtrocknen lassen. Ich benutze immer einen Acrylsprühlack, der etwas teuerer ist, doch nicht so unangenehm müffelt! Dann bringt Ihr die Farbetiketten auf die richtige Größe. Mit dem weiße Papier legt Ihr eine Banderole um das Glas und klebt sie an den Enden fest. Die Etiketten sind auf der Rückseite bedruckt, und so verschwindet der Aufdruck elegant! Farbkarte aufkleben, Kerze rein, Deckel drauf und schon fertig! Schneller geht es fast nicht und ich bin vom Ergebnis echt begeistert!   Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woch

DIY: Herbstwindlicht

  Hallo zusammen! Schon länger wollte ich mal mit Sprühkreidefarbe arbeiten und ein Dose wartete geduldig im Schrank auf ihren Einsatz! Mein Dekoschrank beherberte irgendwie nicht das Windlicht, was ich gerade haben wollte, also musste ich selber ran und siehe da - ich fand die Sprühdose und in schon war die Idee im Köpfchen...     Ihr braucht: 1 sauberes Glas, frei von Rückständen! Rest Klebefolie Motivstanzer Holzstäbchen Sprühfarbe ( bei mir als Kreidefarbe) Motive ausstanzen und auf das Glas kleben, das Ganze dann bitte auf den Kopfstellen und draußen gleichmäßig besprühen. Die Kreidefarbe hat sofort super gleichmäßig gedeckt, ohne nachsprühen! Gut trocknen lassen und mit dem Holzstäbchen vorsichtig die Klebemotive entfernen.   Ich bin von dem Ergebnis echt begeistert! Einfach und schnell zu machen! Kommt gut in die neue Woche!! ! Eure Ulla

"Sack" Kartoffeln zum Verschenken

  Hallo zusammen! Letzte Woche hatten wir wieder Besuch und ich wollte gerne ein herbstliches Gastgeschenk für meine Gäste zaubern! Da wir quasi eine Kuh im Kühlschrank halten, habe ich immer genügend Vorrat an Milchtüten zum Verbasteln! Evi's Idee ist einfach sensationell! Eine Anleitung gibts hier: CLICK Also wurden 10 Milchtüten zu kleinen Kartoffelsäckchen umfunktioniert! Ich habe einfach Marzipankartoffeln in kleine Cellophantütchen gefüllt, in die Milchtüten gesteckt und noch ein Etikett angebracht, so dass die Kartoffelsäcke auch als Platzanweiser dienten!   Ich war überrascht, wieviel Freude die ersten Marzipankartoffeln auf den Gesichtern meiner Gäste gezaubert haben!   Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag!! Liebe Grüße Ulla