Direkt zum Hauptbereich

Klassiker: Hefezopf to go

 Der Osterklassiker schlechthin ist bei uns der Hefezopf:

Ihr braucht:

750 g Mehl
1P. Trockenhefe
125g Zucker 
100g sehr weiche Butter
2 Eier von glücklichen Hühnern
ca.200 ml. lauwarme Milch
gute Prise Salz

Alles ordentlich verkneten, bis Ihr einen glatten Teig habt!

45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen

Teig in 3 gleichmäßige Teile und 3 Rollen herstellen,

Nebeneinander auf ein Backblech legen und ineinander verflechten.

Weitere 25 Minuten gehen lassen

Teig mit Milch bestreichen, ca 30 Minuten aus 180°Grad Umluft backen. Je nachdem wie dick Euer Zopf geworden ist, kann die Backzeit variieren.


 In den nächsten Wochen sind wir viel unterwegs. Da ich immer gern ein Schnittchen mit auf die Radtour nehme, habe ich Brottüten aus Wachstuch genäht. Immer wieder verwertbar und das Innenleben ist abwischbar. Es gibt im Netz viele gute Anleitungen, um Wachstuch selber herzustellen.


Der Sommer kann jetzt kommen, ich bin fertig!

 Schöne Osterzeit noch!

Liebe Grüße
Ulla



Kommentare

  1. Liebe Ulla,
    ich backe für Ostern auch wieder einen Zopf oder eher Kranz,
    aber nicht "to go", sondern "to stay" :-))
    Denn hoffentlich bleiben unsere Gäste lange da ;-)
    GAnz liebe Grüße und frohe Ostern
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht gut aus, schön fluffig, wie er sein soll.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Ulla,
    vielen Dank für das tolle Rezept!
    Ich liebe Hefezopf sehr und Deine Wachstüten gefallen mir auch super.
    Da bekomme ich richtig Lust auf eine Radtour mit Deinem Hefezopf!
    Alles Liebe, ich wünsche Dir frohe Ostern.
    ANi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Älterer Post