Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2020 angezeigt.

Hüttenzauber und ein bisschen Outdoordeko

Heute nehme ich Euch mal mit an die frische Luft und zeige Euch ein bißchen Outdoor-Weihnachtsdeko!    Letzte Woche habe ich aus Holzresten neue Kästen zusammen gezimmert! Gerade in der Weihnachtszeit mag ich das rauhe Holz in Verbindung mit Tanne. Die Kästen habe ich von innen mit Folie ausgeschlagen, damit das Holz ein wenig geschützt ist. Die Häuser habe ich vor einigen Jahren geschenkt bekommen. Meine Freundin Iris hat sie gemacht. Allerdings haben sie dieses Jahr einen frischen Anstrich bekommen. Kleiner Blick vors Küchenfenster ...   ....und noch zur kurz zur Haustür. Dort ist der Kasten etwas größer ausgefallen...doch genug geguckt, jetzt geht es zu unserem kleinen Hüttenzauber....    Nina hatte gestern Geburtstag. Feiern in diesen Zeiten ist ja schwierig, doch so ganz wollten wir nicht aufgeben und sind einfach nach draußen umgezogen. Felle auf die Sitzgelegenheiten, dicke Decken und Wärmeflaschen sorgten für die nötige Wärme, den Rest übernahm der heiße Kakao und Glühwein mit

Kakaopause zum Verschenken

Heute habe ich eine kleine Idee zum Verschenken. Gerade in der Adventzeit brauche ich häufig so kleine Dinge zum Mitnehmen.  Ihr braucht: Kakao in Protionsbeuteln Reagenzglas mit Verschluss (ich habe die von den Vanillestangen gesammelt und wiederbenutzt) Vanillezucker Marshmallow im Kleinformat kleine Zellophantüten Strohhalme Spühsahne Stoffrest   Pappe Nähmaschine Drucker evtl. Stempel   Druckt die Anleitung für Euren Kakao mit dem Drucker auf festes Papier. Schneidet es aus und näht es einfach auf ein Stück Pappe. Füllt den Vanillezucker ( ich habe meinen selbergemacht) in das Glasröhren und verschließt es. Jetzt verpackt Ihr ein paar Maschmallows in die Zellopanbeutel und klebt in hinten zu. Füllt alles zusammen in die genähte Tüte. Für die Sahne näht Ihr aus einem Stoffrest eine einfache Banderole und falls Ihr Lust habt, bestempelt Ihr sie noch. Jetzt alles noch in eine schöne Geschenktüte füllen, vielleicht noch ein paar Kekse dazu und schon kann die Kakaosause beginnen.   Lieb

DIY: natürliche Adventsdeko aus Moos

Ich bin ein großer Moosfan und mag gerade in der Weihnachtszeit Moosdeko sehr gerne. Moos ist einfach ein unkomplizierter Werkstoff und gerade Kränze sind super schnell gewickelt.  Ihr braucht: Eisenring (wer mag, kann auch auf einem Strohrömer wickeln. Mir ist das in der Regel zu wuchtig) Packpapier oder Zeitung Wickeldraht Gartenschere Damit der Kranz mehr Volumen bekommt, wird er mit Packpaier umwickelt. Anschließend werden die Moosplatten angelegt und mit dem Wickeldraht schön fest umwickelt. Plattenmoos bekommt Ihr güngstig beim Floristen oder in der Gärtnerei. Bitte nehmt nicht den Wald dafür auseinander! Schicht, einfach und schön.  Genau wie ich es mag! Ich habe die Kränze im Garten verteilt! Kleiner Tipp, wenn Ihr sie regelmäßig anspüht, bleiben sie wunderbar frisch! Kommt gut ins Wochenende!   Liebe Grüße Ulla  

Alltagsauszeit: Wir wandern

In den letzten Wochen war viel los! Ein Grund mehr sich ab und an mal eine Auszeit zu gönnen. Momentan hat die Zeit so ihre Herausforderungen und jeder muss einen Weg finden, damit umzugehen. Micha und ich sind immer gerne in der Natur unterwegs, zum Wandern.   In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir unsere Liebe zum Sauerland entdeckt und einige Touren unternommen. Wir haben aufgrund unserer Jobs den Vorteil, auch mal innerhalb der Woche loszuziehen.   Auf der unsere letzte Wanderung nehme ich Euch heute mal mit... Diesesmal waren wir im Arnsberger Wald rund um den Möhnesee unterwegs. Ein Tag im Wald ist Balsam für die Seele!   Wir haben am Südufer geparkt und als erstes fiel uns der erschreckend leere Stausee auf...   Nach dem ersten Anstieg stießen wir auf Berge gerodeter Fichten....          Was auf dem oberen Bild noch recht hübsch aussieht, sieht aus der Luft einfach nur erschreckend aus...Hier ein Blick vom Möhnesee-Turm....Der Klimawandel kommt nicht, der ist lange da.

Gastgeschenk: Herbst zum Mitnehmen

Auch wenn die Weihnachtszeit kurz vor der Tür steht... ich habe noch ein kleines Herbst DIY für Euch! Meine Freundin Iris war an einem regnerischem Herbsttag zum Kaffee bei mir. So ein Tag zum Tee und Kakao trinken, Kerzenschein und einem ausgiebigen Plausch. Als kleines Gastgeschenk habe ich eine Tüte Herbst zum Mitnehmen zusammengestellt.... Im Supermarkt meines Vertrauens fand ich kleine Kakaoprotionsbeutelchen. Sehr lecker - auch ja Werbung und natürlich selber bezahlt! -   Für die Kakaotüten habe ich die Verpackung wieder einmal genäht. Auf ein großes Stück schwarzer Pappe habe ich einfach ein kleineres gemustertes genäht und fertig ist die Einschubtasche. Tee habe ich mal wieder in kleine Gläser abgefüllt. Damit er fachgerecht zubereitet werden kann,  habe ich aus Pappe einen Kreis gestanzt, Ein Gummiband durchgezogen, das Glas festgeklemmt und auf der Rückseite noch einen Teebeutel fixiert. Anleitung auf die Pappe geschrieben und dem Teegenuss steht nichts mehr im Weg! Im Herbst

Geschenkliebe...einfach verpacken

Meine Mama hatte Geburtstag und bekam von uns einen Familie-Foto-Tag geschenkt.  Damit der Gutschein schön verpackt ist, habe ich einen alten Fotoappartat in einer Geschenkkiste verpackt!   Die Idee kam super an! Ich mag es ja immer, wenn die Geschenke einheitlich verpackt sind. In diesem Fall habe ich schlichtes Geschenkpapier verwendet und Jutebanderolen um das jeweilige Geschenk geklebt. Noch eine Banderole mit Geschenkpapier über die Jute, Etikett mit einer schönen Klammer festmachen und schon sieht es schön aus! Der Geburtstagkuchen bekam das Gleiche Outfit! Dann gab es noch einen Cafe-Gutschein zu verschönern. Grundlage ist ein Holzrest, auf dem ich ein Pfund Kaffee verpackt und geklebt habe. Noch Zucker und Milch auf ein Spitzendeckchen, und das Cafe-Tablett ist fertig! Damit es nicht so kunterbunt aussieht, habe ich alle Teile entsprechend verpackt. Selbst die Milchflasche wurde mit der Banderole aus Geschenkpapier verschönert. Geschenke hübsch und ohne viel Aufwand zu verpacke