Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2021 angezeigt.

Last Minute Muttertags-Ideen

Muttertag vergessen? Macht nichts... da geht's Euch wie mir. Nach der Kur bin ich noch nicht Alltagskompatibel und so hatte ich Muttertag gar nicht auf dem Schirm. Doch mit ein paar Kleinigkeiten bekommt Ihr noch locker den Titel " Kind des Monats" und zwar recht einfach.   Idee Nr. 1:   Ihr braucht  einen einfachen Tontopf, den Ihr mit einem kleinen Herzchenstempel verschönert. Nehmt einen kleinen, der lässt ich ganz einfach auf den runden Topf stempeln. Jetzt nur noch einen Kräutertopf rein. Damit es schön aussieht legt Ihr vorher einen Bogen Backpapier drunter. Ihr habt noch eine Holzlöffel zuhause? Prima! Stempel drauf, schönes Label stempeln oder ausdrucken, dran clipsen, fertig! ....und auch ein leeres Röhrchen einer Vanilleschote ist noch im Fundus? Perfekt!Kräutersalz oder ähnliches einfüllen ( Fertigprodukt ist völlig okay! ) Stoffrest drumbinden fertig! Für Idee Nr. 2   braucht Ihr ein Brettchen. Dann heizt Ihr den Lötkolben an, brennt frei Hand Herzchen ein. Da

Geschenkliebe: Unhandliche Dinge einfach verpackt

Gespräch zwischen Mutter und Tochter: " Mamaaaaa, kannst Du mir ein Geschenk einpacken....Die Zigarre muss in so einer doofen und häßlichen Tüte bleiben und Flaschen einpacken kann ich auch nicht sooo gut."   " Klar! Wenn Du die Spülmaschine ausräumst!"   " Gerne!"    und schon ging es mit den Geschenken unter dem Arm ins Bastelzimmer!    Für die Zigarre in der Tüte habe ich aus einem Tapetenrest eine Tasche genäht und mit ein bisschen Kleinkram aufgehübscht. Die Weinflasche bekam einen "Weinkühler" aus einer leeren Caro Kaffee Dose, die ich mit Packpapier und der restlichen Tapete beklebt habe. Bisschen Holzwolle oben rein, Blümchen, fertig! Die Dose habe ich noch mit einem Cutter eingeschnitten, Klammer rein und ein Etikett drangeklemmt.   So waren Mutter und Tochter glücklich!   Liebe Grüße Ulla

Tolle Untersetzer aus Schiefertafeln

Meine Vorliebe für Kaffeeuntersetzer dürfte hier bekannt sein. Letztens fielen mir in so einem 1 EUR Regal die Schiefertafel in die Hand und einige wanderten in den Einkaufswagen.   Zuhause angekommen, wurden sie mal wieder als Untersetzer zweckentfremdet.   Das Band habe ich abgeschnitten und Gummiband so durch die Löcher gezogen, das ein Halter für Löffel oder Strohhalm und für die Serviette entstanden ist.  Damit es nicht so langweilig wird, habe ich kleine Holzplättchen bestempelt und mit verknotet. Auf die Unterseite habe ich Filzgleiter geklebt, damit der Tisch nicht zerkratzt.   Servietten bestempeln und Kaffee kochen!   Schon fertig! Ich denke gerade im Sommer werden sie viel zum Einsatz kommen für Kaltgetränke mit Strohhalm.    Liebe Grüße Ulla  

Schönes für's Picknick

Endlich ist wieder Picknick- Zeit. Seit Cornona haben wir eigentlich immer ein kleines Picknick im Rucksack!   Natürlich machen wir es uns auch unterwegs schön. Dafür sind u.a. die kleine Beckhalter aus kleinen Kuchentabeletts entstanden.   Sie werden einfach 2 mal längs mit dem Cutter auf einer schnittfesten Unterlage eingeschnitten, bestempelt und schon könnt Ihr Serviette & Co. einschieben.  Hoffentlich haben wir einen schönen Sommer und viele Picknick-Gelegenheiten!   Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!  Ulla  

Upcycling: Saure Sahne Kringel mit Verpackung

Kekse gehen immer! Vor allem Saure Sahne Kringel sind bei uns immer sehr beliebt!   Ihr braucht:   250g Mehl  50 g Puderzucker 100 g Saure Sahne 150 g Butter 1 Ei Prise Salz   Hagelzucker und ein Eigelb zum Bestreuen evtl. etwas Zitronenaroma   Aus den oberen Zutaten einen glatten Teig herstellen und eine gute Stunde in den Kühlschrank stellen. Ausrollen und austechen. Anschließend bei 160 ° Grad Umluft ca. 13 - 15 Minuten im Backofen abbacken.  Die Backzeit richtet sich nach der dicke der Plätzchen. Wir mögen immer gerne ein bisschen Zitonenaroma oder Bittermandelöl als "Geschmacksverstärker". Aber wirklich nur ein bisschen! Einfache Plastikbehälter dienen als Verpackung. Im ersten Leben waren sie Salatbehälter, im 2. Keksdose zum Verschenken.   Ich ich habe für die Verpackung verschieden Kreise ausgestanzt, alle die gleiche Größe. 2 Kreise wurden durchgeschnitten, aber so, dass ich unterschiedlich große Halbkreise erhalten habe. Die habe ich auf einen ganzen Kreis genäht un

Schablonenliebe

Meine Brettchen und Schablonenliebe dürfte hier bekannt sein. Letzte Woche lief mir ein neues Modell für einen schlappen Euro über den Weg! Klar das es mit musste und siehe da, das Ergebnis ist so schön, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte... Als erstes kamen meine Brettchen dran! Das dunkle Holz mit dem weißen Ornament finde ich klasse und mein nächster Versuch waren schlichte Geschenktüten! Klappte auch prima!   Wichtig beim Schablonieren ist, dass das Motiv gut mit ablösbarem Klebeband fixiert wird. Ihr solltet immer mit sehr dickflüssiger Farbe arbeiten, gerade bei so feinen Motiven ist das ganz wichtig!   Schnell und mit wenig Aufwand! Auch zum Verschenken eine schöne Idee! Schönen Tag und liebe Grüße   Ulla

Upcycling: Tischsets aus Kissenbezügen

Vor einiger Zeit besuchte ich das örtliche Möbelhaus um die Ecke, eigentlich um ein Geschenk zu erstehen. Das hat nicht geklappt, doch ich fand tolle Kissenbezüge aus Jeans, die auf einen Euro reduziert waren. Daran vorbei zu gehen erschien mir unmöglich! Also durften 4 mit nach Hause. Irgendwie war mir das Maß gar nicht aufgefallen und zuhause angekommen, fehlten mir die passenden Kissen - saublöd! Doch bei näherer Betrachtung fand ich einen anderen Verwendungzweck. Die Bezügen wurden zu Sets umfunktioniert. Die Rückseite ist mit einem langen Reißverschluss versehen. Ein wenig geöffnet ist es eine prima Bestecktasche. Die Kissen habe ich noch bestempelt und ich finde sie richtig klasse. Wenn ich die passenden Kissen finde, kann ich sie immer noch als Bezüge verwenden. Bis dahin kommen sie auf den Tisch! Natürlich mussten auch noch ein paar passende Servietten her....   Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!    Ulla  

Gartenutensilien gut verpackt

Dieses Holzkistchen habe ich schon lange. Zuletzt wurde Werkzeug darin gelagert. Mittlerweile war es alt, abgestoßen, schmutzig weiss...kein Hingucker....doch eine kleine Farbkur und paar Kleinigkeiten ändern das recht schnell.   Die Kiste wurde mit Kreidefarbe eingespüht. Wie immer, war die Farbe anders als auf dem Etikett..Viel zu intensiv für meinen Geschmack, also wurde alles wieder angeschliffen und schon sah es schön aus. DieTafel war ein alter Blumenstecker. Sie wurde einfach angeklebt. Das Metallsteckteil habe ich hinten angeschraubt und mit einem Magneten versehen. So fliegen die Aussaattüten nicht mehr weg... Kommt gut ins Wochenende!!  Liebe Grüße Ulla  

DIY: Vogelhäuser als Türschild

Unsere Türschilder sind leider nicht gut durch den Winter gekommen! Zeit für was Neues! Vor einigen Wochen gab im Discounter Meisenkästen in Natur. Eigentlich wollte ich sie mit unseren Namen beschriften, doch das Holz verwittert recht schnell und dann muss ich wieder ran. Also habe ich die Kästen angesprüht. Unsere Namen habe ich auf Holzreste gestempelt, gewachst und mit Holzleim aufgeklebt. So findet (hoffentlich...) jeder Paketbote den richtigen Namen... Ich freue mich so, dass unser Zierapfel am Hauseingang den Winter überlebt hat. Uns ist so viel kaputt geforen, doch der kleine treibt fleißig aus! Ein passender Balkon für die Vögel, falls in unsere Häuser welche einziehen. Auf der Rückseite vom Zaun steht meine Sonnenbank...   Liebe Grüße   Ulla