Direkt zum Hauptbereich

Upcycling: Schönes aus Wachsresten

Winterzeit - Kerzenzeit!
Gerade in diesem Jahr habe ich bestimmt einen Arbeitsplatz in der Kerzenindustrie finanziert! Kaum zuhause, erstmal die Kerzen auf dem Esstisch an! Manchmal noch in der Jacke... JA... ich bin manchmal ein bisschen verrückt, doch ich brauche die Gemütlichkeit, gerade in dieser Zeit!
 
Wenn viele Kerzen abgebrannt sind, sammeln sich natürlich auch viele Wachsreste an. Viel zu schade zum wegwerfen, denn ganz einfach, ohne viel Aufwand werden neue draus! 
 
In diesem Fall braucht Ihr einfach nur
 einen alten Topf zum Schmelzen,
 hitzebeständige Gläser
Dochte
lange Wäscheklammern in der Breite der Gläser
Klebestreifen
 
Docht am Boden der Gläser mit Klebestreifen oder Heißkleber fixieren. Anschließend wird er mit der Wäscheklammer oben am Glasrand mittig fixiert. Damit die Wäscheklammer nicht verrutscht, alles mit Klebestreifen festkleben.
 
Wachs schmelzen und vorsichtig in die Gläser füllen. Auskühlen lassen. Meistens habe Ihr nach dem Auskühlen ein Wachsloch am Docht. Dann noch mal ein bisschen Wachs schmelzen und erneut auffüllen. Anschließend bleibt der Wachs oben schön eben.

Verziert habe das ganze mit Farbkarten aus dem Baumarkt. Es hatten sich verschiedene Modelle angesammelt und ich finde die sehen an den Gläsern super aus! Unifarbene Reste habe ich noch mit Mustern gefalzt.



Eine schöne Geschenkidee, wenn man alles z.B. mit Jute in ein kleines Bastkörbchen füllt, die Farbkarten und noch einen Zweig hereinlegt.
Einige Wachsreste wurde mit etwas grünem Wachs gefärbt. Dabei ist eine tolle Farbe herausgekommen!
Die grünen Gläser machen schon ein bisschen Lust auf Frühling!
 
Aus einem Farbkartenrest habe ich noch Motive gestanzt. So kommt nichts weg!
Ich wünsche Euch einen schönen kuscheligen Sonntag! Hier ist genau das perfekte Kerzenwetter. Mal sehen, welches Glas ich gleich anzünde!
 
Liebe Grüße
Ulla